Droysens "Allgemeiner historischer Handatlas" bezeichnet Zar Samoil als Makedonier!


Allgemeiner historischer Handatlas ist der Name eines Geschichtsatlasses, der 1886 von Gustav Droysen geschaffen wurde. Er enthält 96 Karten mit erläuterndem Text. Er erschien im Verlag Velhagen & Klasing unter der Leitung von Richard Andree.

Johann Gustav Ferdinand Droysen (* 10. April 1838 in Berlin; † 10. November 1908 in Halle) war ein deutscher Historiker. 

Droysen war der Sohn des weitaus bekannteren Historikers und Universitätsprofessors Johann Gustav Droysen und war evangelisch-lutherischer Konfession. Droysen studierte zunächst in Jena und Berlin Rechtswissenschaft und seit 1860 Philosophie und Geschichte in Göttingen, wo er 1862 promoviert wurde. Zu seinen akademischen Lehrern zählten neben seinem Vater u.a. Georg Waitz und Leopold von Ranke. Nach seiner Habilitation im Jahre 1864 in Halle und der Erlangung einer außerordentlichen Professur in Göttingen wurde er 1872 als ordentlicher Professor nach Halle berufen, wo er bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 1902 das Fach Neuere Geschichte vertrat.

Auf einer Karte die das Reich Samoils zeigt, sehen wir das Droysen schreibt: "Föderation des slavischen Erbfürsten unter Oberhoheit des Macedoniers Samuel, 993-1018"


Loading...

Keine Kommentare