Bitola Schriftart entwickelt - Nach Muster aus dem Mittelalter


Eine kreative Gruppe Leute aus der Typographie haben bei dem Workshop "Fontoj - Montoj" in Bitola einen "Bitola Font" verfasst.
Als Grundlage der Schriftart diente die s.g. Bitola Inschrift - b.z.w. in Makedonien "Bitola Tafel" genannt. Diese aus dem Mittelalter stammende Inschrift, in welcher die Stadt Bitola erwähnt wird, galt als Vorlage.

Die Inschrift wurde in der Eski Moschee in Bitola entdeckt, welche 1956 in sich zusammenfiel. Diese Tafel ist bis heute Gegenstand heftiger historischer Diskussionen. Besonders die bulgarische Propaganda versucht(e) die Inschrift auf der Tafel für seine Zwecke zu missbrauchen. Bulgarische Historiker haben zu oft versucht die Inschrift der Tafel zu manipulieren, besser gesagt, die Teile der Inschrift die fehlen. Die Steintafel ist nicht komplett, Teile der Inschrift sind für immer verloren gegangen - außer man findet die fehlenden Stücke.
In einem älteren Artikel haben wir mehr über die Bitola Inschrift geschrieben, als diese Thema eines völlig Absurden Artikels in der Frankfurter Rundschau war. 

Die Schriftart kann HIER runter geladen werden. Sowohl für Kyrillisch als auch Lateinische Buchstaben.
Loading...

Keine Kommentare